Über UBS Helpetica

Gutes tun durch soziales Engagement

Es gibt viele Menschen in unserem Land, die sich gerne fürs Gemeinwohl engagieren möchten und Freude an einem Freiwilligeneinsatz haben.

Nachhaltig, gemeinsam und erst noch mit einem guten Gefühl.

Auf der anderen Seite gibt es viele Menschen, die gute Nachhaltigkeits-Projektideen haben und wissen, wo und wie ein Freiwilligeneinsatz viel Sinn machen würde.

Diesen beiden Gruppen bietet UBS Helpetica eine Plattform, auf der sich alle finden können. Einfach, übersichtlich und unkompliziert.

Gerade in der heutigen Zeit, in der nachhaltiges Handeln immer wichtiger wird, wo jeder noch so kleine Beitrag ein wichtiger und richtiger Beitrag ist, merken wir alle: Gutes tun tut gut. Uns und der ganzen Schweiz.

Sie sind eine Privatperson? Dann schauen Sie sich jetzt gleich um. Es gibt viel Spannendes zu entdecken.

Wenn Sie eine eigene Projektidee haben: nur zu! Reichen Sie diese jetzt ein.

Als Non-Profit-Organisation nutzen Sie UBS Helpetica zu Ihrem Vorteil. Wenn Ihre bestehenden oder geplanten Freiwilligeneinsätze die Kriterien erfüllen, erreichen Sie mit der Publikation auf UBS Helpetica viel mehr Menschen. Zusätzlich geniessen Sie die Vorteile der UBS-Netzwerkstärke. Sie profitieren also von stark erhöhter und kostenloser Publizität für Ihre Projekte auf unseren Kanälen.

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zielen darauf ab, die dringlichsten sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit bis 2030 anzugehen. Die über Helpetica gesuchten Ideen und Projekte sollen einem der für die Schweiz relevanten 17 Ziele entsprechen. Damit und mit zahlreichen anderen Engagements verfolgt UBS das Anliegen, gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und einen sinnvollen und nachhaltigen Beitrag für die Zukunft der Schweiz zu leisten. Gemeinsam mit starken Partnern, welche die jeweilige Fachexpertise sicherstellen.

Unsere Partner

UBS Helpetica wird in partnerschaftlicher Abstimmung mit benevol Schweiz, der Schweizer Gemeinnützigen Gesellschaft, «Five up» und vielen gemeinnützigen Organisationen in der Schweiz ermöglicht.