Header

Sprachen

Hauptinhalt

Einsatz für neophytenfreie Flächen

location

Stadt Bern

calendar

Ganzjährig

environment

Umwelt

Erhaltung der Biodiversität in der Stadt Bern durch das Schaffen von neophytenfreien Flächen.
Die Patenschaft für neophytenfreie Flächen können Sie sowohl als Einzelperson oder durch die Teilnahme in einer Gruppe wahrnehmen.
Patinnen und Paten kontrollieren alle zwei bis drei Wochen selbstständig, ob auf einer bestimmten Fläche invasive Neophyten vorkommen, und entfernen diese gegebenenfalls fachgerecht. Es ist sinnvoll, diese Aufgabe während mindestens einer ganzen Vegetationszeit zu übernehmen.

Einsatzdauer:
  • Nach Absprache, ca. alle 2 bis 3 Wochen eine Stunde oder mehr möglich
Einsatzort:

Auf Grünflächen und entlang von Waldwegen in der Stadt Bern.

Ablauf:
  • Es stehen zwei Möglichkeiten offen:
  • Selbstständige Bearbeitung einer gemeinsam bestimmten Patenschaftsfläche, Sie übernehmen die selbstständige Kontrolle dieser Fläche. Patinnen und Paten bestimmen selber, wie viel Zeit sie investieren wollen. Dementsprechend wird die zu übernehmende Fläche bestimmt.
  • Teilnahme an Gruppeneinsätzen auf Abruf und unter der Leitung von Stadtgrün Bern. Es stehen pro Woche verschiedene Zeiten à 2 bis 3 Stunden zur Auswahl. Die Einsätze erfolgen auf Abruf bzw. auf Anfrage und werden unter der Leitung von Stadtgrün Bern durchgeführt.
Einführung:
  • Zu Beginn erhalten alle neuen Patinnen und Paten eine individuelle Einführung in die Neophytenproblematik, Anleitung zum Erkennen, fachgerechtem Entfernen und Entsorgen der invasiven Neophyten.
  • Die Einführung findet meistens direkt vor Ort statt.
  • Patinnen und Paten erhalten Informationsmaterial, Werkzeuge, Leuchtweste und Abfallsäcke für die Entsorgung.
Betreuung:
  • Alle haben eine Ansprechperson bei Stadtgrün Bern.
  • Gruppeneinsätze werden von einer leitenden Person begleitet.
Aufgaben:
  • Entfernen von invasiven Neophyten
Anforderungen:
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich.
  • Gute körperliche Verfassung, um draussen in gebückter Stellung arbeiten zu können.
  • Eine gewisse Wettertauglichkeit bei nassem oder heissem Wetter.
  • Dem Wetter angepasste Arbeitskleider, gute Schuhe, Sonnen- und Zeckenschutz und die Verpflegung sind Sache der Teilnehmenden. 
Nutzungsbedingungen:
  • Einmalige Einsätze stehen nicht zur Verfügung.

Sprache (beim Projekt)

Deutsch

Unser Projektpartner:
Stadtgrün Bern

Die Fachstelle Natur und Ökologie von Stadtgrün Bern pflegt und gestaltet den öffentlichen Grünraum der Stadt Bern. Das Amt ist verantwortlich für die Parkanlagen, das Verkehrsgrün, die Grünflächen der Sport- und Schulanlagen, die Spielplätze, die Biotope, die Friedhöfe, die Familiengärten, die Bäume, den Blumenschmuck sowie für die Erhaltung und Förderung der natürlichen Vielfalt.
Die Fachstelle kümmert sich um den Erhalt der biologischen Vielfalt und berät Behörden und Private bei Themen zu Natur und Ökologie. Mit einem breiten Angebot an Aktivitäten bringen wir der Berner Bevölkerung die Stadtnatur näher.